banner

 

Unsere Ziele

Kinderrheuma ist so häufig wie Krebs oder Diabetes im Kindesalter. Trotzdem sind die Krankheitsbilder weitgehend unbekannt. Dies mag an der Vielfalt der Symptome liegen: Kinderrheuma kann ein Kolibri sein (s. Krankheitsbilder). In den letzten Jahren sind immer mehr Erkrankungen, die man früher nicht einordnen konnte, als entzündlich-rheumatische Krankheitsbilder identifiziert worden.

Wir möchten regional (und bei ausreichenden Mitteln und Möglichkeiten auch
überregional) Unterstützung bieten für die

1. Frühdiagnose
    Wir möchten Aufklärungsarbeit leisten und Kinder sowie Jugendliche, die fraglich an
    einer rheumatischen Erkrankungen leiden könnten, möglichst frühzeitig wohnortnah
    an kinder-und jugendrheumatologisch erfahrene Kollegen vermitteln.

2. Jugendliche Patienten
    Jugendliche haben auch ohne chronische Erkrankung viele Probleme
    zu bewältigen. Daten aus Umfragen zeigen, dass der Wechsel von der Kinder-
    Rheumatologie in die Erwachsenen-Rheumatologie nicht ausreichend vorbereitet
    wird. Hier sind wir aktiv: (s. Projekte)

3. Seltene rheumatische Erkrankungen
    Für Patienten mit seltenen Krankheitsbildern, mit denen wir besonders viel
    Erfahrung haben, möchten wir mehr tun. Sowohl für die Betreuung als auch für die     Erforschung dieser oft noch wenig erforschten Erkrankungen.

4. Tiergestützte Therapien (s. Projekte)
  Kinder und Jugendliche mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen sollen neben    den vielfältigen zusätzlichen Belastungen durch die Krankheit auch Aktivitäten unternehmen    können, die in ihrem Leben sonst nicht möglich wären: Abenteuer erleben mit Tieren, sich     sportlich betätigen oder einfach nur kuscheln.

 

spendentiger